Auf Jagd nach den Normen

Am Sonntag war TSG Dülmen Trainer Thomas Bleß mit zwei seiner Schützlinge, Mia Prenger Berninghoff und Lena Rabea Volmer, in Rheine bei den Kreismeisterschaften. Da Dülmen zum Leichtathletikkreis Coesfeld/Ahaus gehört, starteten sie alle außer Wertung, und nutzten den Wettkampf um sich an die Erfüllung einiger Normen zu wagen. Mia war im Hochsprung mit übersprungenen 1,54 Meter Beste aller Unter Zwanzigjährigen. Somit verbesserte sie ihre Bestleistung nicht nur um 6 Zentimeter, sondern erfüllte auch die B-Norm für die Westfalenmeisterschaften. Zur A-Norm, die zur garantierten Teilnahme führt, fehlten ihr lediglich zwei Zentimeter. Im Weitsprung kam sie bei ihrem ersten Wettkampf der Saison auf gute 4.94 Meter.

Lena war nicht ganz so erfolgreich, sie schied im Stabhochsprung nach dem Überwinden ihrer Anfangshöhe von 2,10 Meter aus.

Zufrieden zeigte sich Thomas Bleß, der im Hürdenlauf in 18,60 Sekunden auf Anhieb die Norm für die Deutschen Meisterschaften der Senioren erfüllte. Beim Stachhochsprung überquerte er die Latte auf einer Höhe von 3,10, und musste sich erst bei der Norm von 3,20 Meter geschlagen geben. Im Weitsprung sprang er 5,43 Meter weit. „Ich bin aus kurzem Anlauf gesprungen, das deutet daraufhin, dass ich aus langem Anlauf ebenfalls die Norm von 5.60 Metern drin habe“, freute er sich nach dem Wettkampf.

Schreibe einen Kommentar


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV