Josefa Schepp ist NRW-Mehrkampfmeisterin

Bü. Am Wochenende fanden in Bad Oeynhausen die gemeinsamen Nordrhein-und westfälischen Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten statt, an denen die 14 jährige TSG Athletin Josefa Schepp teilnahm. Mit ihr am Start bei hochsommerlichen Temperaturen, weitere 44 Sportlerinnen, die den zweitägigen Wettbewerb um die Landeskrone im Siebenkampf wagten.

Es begann mit dem 100m Sprint, in dem Josefa trotz eines nicht sonderlich geglückten Starts mit 13,68s fast noch persönliche Bestzeit erreichte. In der folgenden Disziplin, dem Kugelstoßen steigerte sie ihre Bestweite auf ausgezeichnete 11,93m. Damit löschte sie den bestehenden TSG Rekord von Vera Vöcking aus dem Jahr 1988, der mit 11,60m in der Liste stand aus der Rekordliste.

Aufgrund der großen Teilnehmerfelder kam es nach dem Kugelstoßen zu einer längeren Verzögerung, bevor der Hochsprung begann. Hier hatte Josefa zu Beginn Probleme in den Wettkampf zu kommen, kämpfte sich dann aber gut hinein und stellte mit 1,62m ihre persönliche Bestleistung ein. In der letzten Disziplin des ersten Tages, dem Weitsprung, gelang ihr mit 5,01m wieder eine Bestleistung. Weil im Rahmen des Siebenkampfes die Ergebnisse vom Sprint, Kugelstoßen, Hoch-u. Weitsprung des 1.Wettkampftages für den Vierkampf gewertet wurden, ging es auch hier um den Titel einer NRW Meisterin, den die Dülmenerin mit 2175 Punkten gegenüber Alyssa Tagbo vom OSC 04 Rheinhausen 2199 Punkte um 24 P. verfehlte.

Der zweite Wettkampftag begann mit einem leichten Gewitter was etwas angenehmere Temperaturen zur Folge hatte. Zu Beginn stand der 80m Hürdenlauf auf dem Plan. Mit 13,63s lief sie auch hier eine neue Bestzeit und startete damit gut in den Tag. Im anschließenden Speerwerfen machte Josefa es noch einmal spannend. Erst im dritten Versuch erzielte sie mit 36,57m ihr bestes Ergebnis und übernahm damit erstmals die Spitze in der Gesamtwertung vor dem abschließenden 800m Lauf. Mit 21 Punkten hatte sie ein kleines Polster gegenüber der Vierkampf Siegerin, das sie in einem starken Rennen in 2:42,41 Min. gegen Tagbo 2:47,12 Min. auf 42 Punkte ausbaute. Am Ende standen 3672 Punkte und damit neben dem Titelgewinn auch noch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im August in Bernhausen fest.

Stolz nahm die junge TSG Leichtathletin die vielen Glückwünsche in Gegenwart ihrer Eltern und den beiden Trainerinnen Birgitta Thies und Nicole Wilstacke entgegen. Alle freuen sich schon auf die Siebenkampf DM.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV