Florian Hornig im Höhenrausch

17 jähriger TSG Athlet gewinnt Hochsprung in der U20 Klasse. Dortmund 11.02.2017

Bü. Eigentlich sollten die westfälischen Hallenmeisterschaften der U 20 den Hallenabschluss in diesem Winter für die beiden jungen U18-Athleten David Schepp und Florian Hornig bilden. Beide hatten sich im Vorfeld aufgrund ihrer starken Hochsprungleistungen, Schepp 1,95m bei den Deutschen Mehrkampf Hallenmeisterschaften in Hamburg und Hornig 1,96m am vergangenen Wochenende in Leverkusen auch für die Meisterschaften des älteren U20 Jahrgangsklasse qualifiziert. Für David wie auch für Florian ging es in der Dortmunder Helmut-Körnig Leichtathletik Halle bei 1,82m los und beide übersprangen diese Höhe auch problemlos im ersten Versuch. Im weiteren Wettkampfverlauf benötigte David jedoch zu viele Versuche, um die nächsten Höhen zu nehmen, so dass er am Ende mit einer übersprungenen Höhe von 1,93m höhengleich mit dem Zweitplatzierten Finn Heimberg vom SV Minden Rang 3 belegte.


Florian beim Hochsprung

Florian Hornig hingegen zeigte einmal mehr, in welch guter Verfassung er zurzeit ist. Nachdem er die 1,96m im 2. Versuch gemeistert hatte, stand er, wie auch schon bei den NRW-Meisterschaften vor einer Woche in Leverkusen wieder als Gesamtsieger fest. Diesmal sollten jedoch auch die 1,99m geschafft werden, die ihn zur Teilnahme an den Deutschen U20-Meisterschaften in 2 Wochen in Sindelfingen berechtigen würden. Florian schaffte nicht nur diese Höhe souverän im 1. Versuch, sondern er übersprang auch noch sagenhafte 2,01m im 2. Versuch. Mit dieser Höhe beendete er nach Rücksprache mit seinem Vater und Trainer Michel Hornig den Wettkampf, denn er hatte die Norm in der Tasche und zudem katapultierte er sich mit dieser Leistung an die Spitze der Deutschen U18-Bestenliste.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV