Florian Hornig Nordrhein-Westfalen-Meister im Hochsprung

Bü. Wie schon bei den Westfälischen Meisterschaften vor zwei Wochen zeigte sich U-18 TSG-Leichtathlet Florian Hornig für die zweitägigen NRW-Meisterschaften in Leverkusen gut vorbereitet. Florian musste an zwei Tagen nach Leverkusen reisen.

Der Dreisprung war für ihn die Disziplin des 1. Wettkampftages. 14 angetretene Springer bildeten für diese Disziplin ein sehr großes Teilnehmerfeld. Zudem sprangen zeitgleich auch noch die Frauen mit 8 gemeldeten Athletinnen. Das Teilnehmerfeld von 22 Athleten sorgte daher bei den Trainern für Kopfschütteln und Unverständnis, da sich so der Wettkampf über 2,5 Stunden hinzog.

Die Pausen zwischen den einzelnen Sprüngen waren viel zu lang und an den Sprungergebnissen erkannte man, dass kaum ein Athlet die Konzentration und Spannung so lange aufrechterhalten konnte. Erfreulicherweise schaffte Florian gleich in seinem ersten Sprung mit 13,16m eine Weite, mit der er bis auf 10 cm an seine Bestleistung herankam. in der Endabrechnung belegte er den zuvor anvisierten 3. Platz. Am Sonntagnachmittag stand für ihn der Hochsprung an.


Florian beim Hochsprung

Das Teilnehmerfeld von 11 Athleten ließ auch hier einen langen Wettkampf vermuten. Die Einstiegshöhe war bei 1,70m festgelegt und 7 Springer stiegen dort ein. Bei 1,75m begannen drei weitere Springer, nur Hornig stieg erst bei 1,80m in den Wettkampf ein. Diese Höhe bedeutete jedoch für 8 Springer schon das Wettkampfende. Sowohl die 1,80m als auch die nächsten beiden Höhen über 1,85m und 1,90m schaffte Florian im 1. Versuch. Als er die 1,93m im 2. Versuch schaffte, stand der Gesamtsieg fest, da seine beiden verbliebenen Kontrahenten an der Höhe scheiterten.

Als die Latte auf 1,96m gelegt wurde, hatte er das Interesse der Zuschauer in der Halle von den Staffelläufen weg auf die Hochsprunganlage in der Hallenmitte gezogen. Denn der mit 1,78m zweitkleinste Teilnehmer übersprang dann sogar noch diese Höhe im 2. Versuch technisch so gut, dass er sich auch noch an die 1,99m heranwagte. Diese Höhe riss er dreimal denkbar knapp mit der Wade. Mit übersprungenen 1,96m, was gleichzeitig eine neue persönliche Bestleistung bedeutete, wurde er strahlender NRW- Meister.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV