Hallensportfest TuS Hiltrup am 27.02.2016

Bü. Auf ein stark ausgedünntes Teilnehmerfeld stießen die TSG-Leichtathleten von Trainer Michael Hornig beim Hallensportfest in Münster. Somit waren für den Trainer nicht die Platzierungen im Fokus, sondern es sollte der Trainingszustand der Jungen überprüft werden.
Da David Schepp sich auf einem zweitägigen Zehnkampflehrgang in Kamen befand, war Torsten Schellhove einziger U16 Starter aus TSG Reihen. Beim 60m-Sprint kam er mit Rang 3 auf eine neue persönliche Bestzeit von 8,08 sec., obwohl er den Start vollkommen verpatzte. Trainer Hornig ist überzeugt, dass ihm bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften am nächsten Wochenende eine Zeit unter 8sec gelingen kann. Beim Kugelstoßen kam er nach einer Technikerweiterung mit 8,91m auf den 1. Platz und war damit genauso zufrieden wie beim Weitsprung, an dem er zum ersten Mal teilnahm und gleich mit 4,78m ein weiteres Mal den 1. Platz erreichte.
Vincent Scheda nahm bei den U-18 Athleten zum ersten Mal an einem Hallenwettkampf teil und bestritt dabei seinen ersten 60m- Sprint. Ihm gelang mit der Zeit von 8,14 sec ein toller Einstand, mit dem er sich zudem Platz 2 sicherte.
Mit Felix Woltering nahm ein weiterer U-18 Athlet zum ersten Mal in diesem Winter an einem Hallenwettkampf teil. Er hatte sich die 60m-Hürden und den Weitsprung ausgesucht, die er gemeinsam mit Florian Hornig bestritt, der zudem noch den Hochsprung gewählt hatte. Beide Athleten liefen zum ersten Mal die Hürdenstrecke mit der neuen Hürdenhöhe von 91,4 cm. Während Hornig die Strecke schon im technisch anspruchsvollen 3-Schritt-Rhythmus bewältigte und mit 9,50 sec eine gute Zeit lief, die eine Steigerung zum Vorjahr um 0,8 sec bedeutete, lief Felix Woltering die Strecke noch im 4-Schritt-Rhythmus und kam dadurch zwangsläufig auf eine langsamere Zeit von 11,93 sec. Beide kamen als einzige Läufer auf die Plätze 1 und 2.

Hürden Florian und Felix
Felix Woltering (hinten) und Florian Hornig

Durch diese Ergebnisse angespornt zeigten sie auch beim Weitsprung gute Leistungen. Woltering sprang mit konstanten Sprüngen eine neue persönliche Bestleistung von 4,19m und holte sich damit den 3. Platz. Hornig egalisierte seine Freiluftbestleistung von 5,47m aus dem Vorjahr, was Platz 1 bedeutete, obwohl er aufgrund von Anlaufveränderungen nur zwei gültige Sprünge hatte. Beim Hochsprung war Hornig der einzige Teilnehmer, was sofort die Spannung herausnahm und das Geschehen zu einem Training werden ließ. Drei saubere Sprünge über 1,70m- 1,74m und 1,78m ließen auf eine höhere Höhe hoffen. Da er jedoch nur kurze Pausen zwischen den Sprüngen hatte, scheiterte er an 1,82m knapp.
Mit den am kommenden Wochenende stattfindenden Westfälischen Hallenmeisterschaften der U16, an denen David Schepp in drei Disziplinen (Hoch, Weit und Kugel) und Torsten Schellhove im Sprint teilnehmen werden, wird die Hallensaison endgültig beendet sein und die Vorbereitungen für die Freiluftsaison können beginnen.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV