Klara Koppe beherrscht westfälische Lang-und Mittelstreckenszene

Bü. Wie schon als Siegerin bei den Westfälischen und Zehnte bei den Deutschen Cross-Meisterschaften in Herten, war Klara Koppe (TSG Dülmen) am Wochenende bei den westfälischen U18 Jugendmeisterschaften in Arnsberg auch über 3000m wieder die schnellste im Landesverband.

In 10:24:29 Minuten gewann sie den Westfalenmeister Titel und unterbot damit den seit 2011 bestehenden Vereinsrekord von Aline Florian um mehr als 10 sec.

Nach einem kuragierten Beginn übernahm sie kurzzeitig die Führung im Starterfeld der U20 und U18 Läuferinnen und setzte sich sofort gemeinsam mit drei weiteren Läuferinnen vom restlichen Feld ab. Jetzt bestimmte hauptsächlich Kerstin Schulze-Kalthoff, die spätere Siegerin der älteren U20 Klasse das Tempo und die Dülmenerin konnte ihr über einen Großteil der gesamten Distanz problemlos folgen. Erst zu Beginn des letzten Drittels musste sie, wie auch eine ihrer stärksten U18 Konkurrentinnen etwas abreißen lassen. Schließlich konnte Klara die dann deutlich langsamer werdende überholen und das Tempo auf den letzten zwei Runden so schnell gestalten, dass sie ihre Klassen Gegnerin bis ins Ziel auf Distanz hielt und sogar fast noch auf die zweitplatzierte U20 Läuferin auflief.

Klara Koppe 031
Klara Koppe

Klara hat wieder einen taktisch klugen Lauf abgeliefert, so das Fazit ihres Trainers Thomas Nagel-Stüwe. Bedenkt man, dass sie den Wettkampf aus der vollen Trainingsbelastung heraus gelaufen ist, kann man für die anstehenden Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Mönchen-Gladbach sicher wieder ein gutes Ergebnis erwarten.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV