Kreis ehrt seine erfolgreichen Leichtathleten

Bü. Zur Ehrung der Besten 2016 lud der Kreisvorstand der Leichtathleten am Sonntag in die Aula des Gymnasiums in Vreden ein. Mit jeweils einem Pokal und einer Urkunde wurden 275 Kinder und Jugendliche, darunter 45 Leichtathleten der TSG Dülmen im Alter von 6 bis 15 Jahren ausgezeichnet. Die Sieger unter ihnen nahmen an mindestens 5 von 10 Veranstaltungen des Leichtathletik Cups 2016 der Sparkasse Westmünsterland teil.

Geehrt wurden auch die jugendlichen Sportler, die auf westfälischer Ebene und darüber hinaus erfolgreich waren, Meisterschaften gewannen, oder in den Bestenlisten der Verbände Top Platzierungen erreichten. Von diesen insgesamt 75 Leichtathleten stellte die TSG Dülmen allein Neun die zum Teil auf allerhöchster Ebene auf sich aufmerksam machten.


Erfolgreiche TSG Leichtathleten und ihre Trainer

So war der 18 jährige Manuel Sanders aufgrund seiner 400m Bestzeit von 47,27 sec. als zweitschnellster in der Deutschen U20 Klasse Mitglied in der 4x400m Weltmeisterschaftsstaffel, die im polnischen Bydgoszcz fünfte wurde. Die Deutsche Vizemeisterschaft, der zweite Rang in der Deutschen und Platz 1 in der westfälischen Bestenliste waren ausschlaggebend für den Ehrungsausschuss, den Dülmener zum Leichtathleten des Jahres 2016 zu küren.


Kreis-Leichtathletin und Leichtathlet des Jahres 2016:
Pauline Meyer (TV Epe) und Manuel Sanders (TSG Dülmen)

Nicht weniger erfolgreich verlief das Sportjahr für David Schepp. Der im Vorjahr noch zur U16 Klasse zählende Schüler wurde Deutscher und NRW Vizemeister im Neunkampf, 3. der Deutschen und westdeutscher Meister im Hochsprung und Speerwerfen. Gewann den Westfalentitel im Kugelstoßen in der Halle und im Freien und wird in der FLVW Bestenliste in allen neun Disziplinen auf den Plätzen 1-3 geführt.

Seine Schwester Josefa Schepp beherrschte in ähnlich überlegener Manier ihre W13 Konkurrentinnen. Sie belegt in der FLVW Bestenliste die Plätze 1 im Kugelstoßen 11,30m, Speerwerfen 40,18m und im Mehrkampf Block Sprint/Sprung mit 2547 Punkten. Auf Rang 2 liegt sie im Hochsprung mit 1,56m und im Ballwurf mit 57m.

Lisa Schellhove war mit 9,95 sec. schnellste Hürdenläuferin des Verbandes über 60m. Im Block Sprint/Sprung war sie 3.

Florian Hornig war im Vorjahr als 16 Jähriger erfolgreicher Dreispringer. Er wurde Westfalenmeister mit 13,01m und belegte am Ende des Jahres damit Platz 2 in der Bestenliste.

Im Laufbereich gewann Klara Koppe den Westfalentitel über 3000m, wurde 3. bei den Westdeutschen Meisterschaften über 3000 und 1500 m, belegte in der westfälischen Bestenliste mit ihren 10:23,66 min. Rang 3 und wurde 19. in der Deutschen.

U20 Athlet Tim Daldrup übersprang 1,97m und wurde damit im Vorjahr drittbester Hochspringer im Verband.

Unter den 12 jährigen Jungen war Julian Dreckmann in Westfalen mit Platz 2 im Block Lauf mit 1809 Punkten erfolgreich.

Henning Kröger, seit Beginn des Jahres für die LG Coesfeld startend, steht mit drei Disziplinen auf dem dritten Platz in Westfalen. Hochsprung 1,46m, Speer 29,14m, Block Wurf 1785 Punkte.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV