Leichtathleten erfolgreich bei Veranstaltungen im Mai

Der Start in die Sommersaison ist den Athleten der Leichtathletikabteilung gut gelungen. Drei Veranstaltungen konnten mit teils hervorragenden Ergebnissen bereits abgeschlossen werden:

 

  • Schloss- und Dorflauf in Nordkirchen am 30.04.2022

Zu dieser traditionsreichen Veranstaltung ist die Leichtathletikabteilung mit insg. 22 Teilnehmern der Jugend und der Gruppierungen „Die Laufmaschen“ und „Die Krachenden Knochen“ angetreten. Nach einer langen Durststrecke ohne Straßenläufe, sind dabei recht beeindruckende Ergebnisse zustande gekommen.

Erst kürzlich für den in einer Zeit von 7:21,67 min absolvierten 2000m-Lauf bei den NRW-Langstreckenmeisterschaften mit dem sechsten Platz geehrt, stieg Mia Bonekamp bei dieser Veranstaltung im 1600m-Lauf der Altersklasse W14 ganz nach oben auf das Siegertreppchen.

Robin Geldard musste sich nach einer langen Zeit in Führung und einem bemerkenswerten Schlusssprint dennoch mit dem zweiten Platz seiner Altersklasse M14 zufrieden geben.


Robin Geldard kurz vor Ziel

Lina Bertelsbeck lief in der Altersklasse W13 ebenfalls auf Platz zwei und verpasste den Sieg dabei gerade mal um drei Sekunden.

Alle Ergebnisse:

Ergebnisse_NK_30042022

 

  • Kreismehrkampfmeisterschaften in Lüdinghausen am 07.05.2022

Die ersten Meisterschaften in diesem Jahr lockten auch wieder einige Athleten der TSG Dülmen aus den Altersklassen U10 bis U16 ins Westfalenringstadion nach Lüdinghausen. Auf dem Programm standen hier neben Drei- und Vierkämpfen auch die Blockmehrkämpfe der Disziplingruppen Sprint/Sprung, Wurf und Lauf.

Nach einem langen Tag für Athleten und Betreuer konnte die TSG Dülmen am Abend sehr zufrieden und mit insgesamt elf Plätzen auf dem Podest (jeweils fünf Kreismeister- und Vizekreismeistertiteln sowie einem dritten Platz) die Heimreise antreten.

Viele Athleten haben sich durch den Mehrkampfcharakter in manchen Disziplinen zum ersten Mal unter Wettkampfbedingungen ausprobiert, daher ist diese Leistung umso höher zu bewerten. Einige persönliche Bestleistungen sind dabei auch herausgesprungen.


Erfolgreiche Teilnehmer in LH mit Trainer Stephan Gerdemann (o.l.)

Alle Ergebnisse:

Ergebnisse_LH_07052022

 

  • Jens-Heinrichs-Gedächtnissportfest in Olfen am 14.05.2022

Beim Sportfest in Olfen am vergangenen Wochenende konnte die TSG Dülmen mit einem enorm großen Teilnehmerfeld von 36 Athleten und einigen hervorragenden Leistungen glänzen. Das Startgeld von fast 400 EUR für alle Teilnehmer an diesem Tag sollte sich schließlich gelohnt haben.

Allen voran gelang Julian Dreckmann in der MJ U20 am frühen Abend ein atemberaubender Lauf über die 800m in einer Zeit von sagenhaften 2:08,11 Minuten. Damit hatten die mitgereisten Vereinskameraden und auch Julian selbst nicht gerechnet und waren zu Recht erstaunt über das tolle Ergebnis.


Julian Dreckmann bei der Siegerehrung

Nur kurze Zeit später kam Lennart Niehues aus der MJ U18 ins Ziel, der lange Zeit mithalten konnte, Julian gegen Ende dann allerdings doch ziehen lassen musste. Eine Revanche wird sicher folgen.

Insgesamt konnten die Athleten der TSG Dülmen acht Siege, neun zweite und sieben dritte Plätze nach Hause bringen.

Auch ein paar Betreuer aus den Trainingsgruppen wagten sich bei diesem Wettkampf an den Start. Marleen Woltering, Katharina Pelz und Stephan Gerdemann konnten in den jeweiligen Disziplinen solide Ergebnisse erzielen. Die guten Platzierungen resultieren hier aber eher aus der geringen Teilnehmerzahl in den Altersklassen.

Gewohnt stark zeigte sich erneut Robin Geldard, der an vier Disziplinen teilnahm, dort jeweils seine persönliche Bestleistung aufstellte und dreimal den zweiten Platz belegen konnte.

Die weibliche Jugend U16 tritt seit Jahren mit sehr großen Teilnehmerfeldern bei Wettkämpfen an. Bedingt durch den Leichtathletik-Cup des Kreises Ahaus/Coesfeld, zu dem hier die Sprintwettbewerbe zählen, war dies auch bei den 100m-Läufen der Altersklasse der Fall. In der Konkurrenz ganz vorne landete dabei Nele Kasberg mit einer Zeit von 13,27s, die sich damit auf Platz vier der westf. Bestenliste setzt. Emely Eggemann konnte das selbst gesteckte Ziel, unter 14s zu laufen, mit einer Zeit von 13,84s ebenfalls erreichen und hat damit, ebenso wie Amelie Fauler mit einer Zeit von 14,25s, die Norm für die kommenden Münsterlandmeisterschaften erfüllt.

Den dritten Platz auf der westf. Bestenliste hat sich auch Mia Bonekamp mit einem starken Lauf über 800m gesichert. Sie kam nach 2:32,88 Minuten sichtlich erschöpft aber zufrieden als erste ihrer Altersklasse ins Ziel. Evi Lenz konnte mit 2:48,35 Minuten hier den dritten Platz belegen.

Die gute Form von Nele Kasberg zeigte sich auch beim Hochsprung. Es wäre sicherlich noch mehr drin gewesen, jedoch musste Nele den Wettkampf zugunsten des direkt anschließenden Staffellaufs mit übersprungenen 1,55m vorzeitig abbrechen. Für den ersten Platz beim Wettkampf und erneut Platz vier auf der westf. Bestenliste reichte die Höhe dennoch aus.

Beim eben angesprochenen Staffellauf über 4x100m der WJ U16 konnte die erste Staffel der TSG dann den fünften Platz belegen. Durch einen verunglückten letzten Wechsel ist die zweite Staffel leider nicht bis ins Ziel gekommen, allerdings konnten durch diese „Generalprobe“ wichtige Erkenntnisse für die kommenden Kreisstaffelmeisterschaften gewonnen werden.


Nele Kasberg und Mareen Jasper beim zweiten Wechsel über 4x100m

Malte Bleß (M12) hat seine aktuell sehr gute Form auf der Bahn über 75m und beim Hürdenlauf unter Beweis gestellt und konnte dort gute Ergebnisse erzielen. Beim Weisprung blieb er dann aufgrund von Unregelmäßigkeiten beim Anlauf etwas hinter seinen Erwartungen zurück. Am Ende genügten ihm die Leistungen für zwei dritte und einen fünften Platz.

Bei den Mädchen der WJ U14 konnte Lina Bertelsbeck in beiden Disziplinen, an denen Sie neben der Staffel teilgenommen hat ganz oben auf das Podest klettern. Den 75m-Lauf gewann sie souverän und konnte durch einen sehr beherzten Zielsprint über 800m das Rennen auf der Zielgeraden für sich entscheiden. Die Freude darüber war ihr bereits kurz vor der Ziellinie deutlich anzusehen.


Lina Bertelsbeck (465) und Mareen Jasper (473) über 75m

Den Kasbergs liegt das Springen wohl im Blut. So konnte Lara im Weitsprung mit einer Weite von 3,93m den zweiten Platz erreichen.

Die Mädchen der W11 sind bei den Mittelstrecken offenbar eine echte Bank. Beim 800m-Lauf in dieser Altersklasse sind auf der Ergebnisliste ganze fünf TSGler unter den ersten acht Platzierten zu finden. Tessa Roters konnte hier in einem taktisch klugen Rennen den zweiten Platz mit einer Zeit von nur knapp über drei Minuten erringen.

Luisa Bertelsbeck eifert ihrer großen Schwester nach und belegte beim Sprint über 50m mit einer Zeit von 8,47s den dritten Platz.

Die Jungs in der Altersstufe U10 wissen sehr gut, wie man mit Bällen umgeht. Diese werfen sie nämlich gerne weit, sodass für Jonas Klassen in der M9 mit 20,50m der dritte Platz und für Leevi Düpmann in der M8 mit 21,50m der zweite Platz dabei herausspringt.

In derselben Altersstufe zeigte sich am Samstag Malena Geldermann von ihrer besten Seite. Mit glatten achtzehn Metern beim Schlagballwurf belegte sie den dritten Platz in der W9 und konnte mit sehr guten 3,42m im Weitsprung die komplette Konkurrenz auf die Plätze verweisen.

Alles in Allem kann man sagen, war es sehr gelungener und erfolgreicher Tag für die Athleten der TSG Dülmen, der Lust auf die noch kommenden Wettkämpfe in der gerade erst begonnenen Sommersaison der Leichtathletik macht.

Alle Ergebnisse:

Ergebnisse_Olfen_14052022


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Craft Sports Absolute Teamsport Münster Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV KesThiel & Co