Münsterlandmeisterschaften 2017 – Tag 2

Am vergangenen Sonntag gingen bei den Münsterlandmeisterschaften der Altersklassen U16 und U14 insgesamt 9 Teilnehmer der TSG Dülmen bei bestem Wetter an den Start.

Den Auftakt an diesem Tag machte Lisa Schellhove über 80m Hürden. Trotz einer noch nicht ganz ausgestandenen Verletzung wollte sie in ihrer Lieblingsdisziplin unbedingt starten.
Der Lauf war zwar nicht optimal, dennoch konnte Sie den Münsterlandmeistertitel mit einer Zeit von 13,15s erkämpfen. Danach musste Sie dann allerdings auf die Teilnahme beim 100m-Lauf und beim Weitsprung verzichten.

Weiter ging es mit Josefa Schepp im Hochsprung. Bis über 1,61m meisterte Sie jede Höhe souverän im ersten Versuch. Sie zeigte wieder eine starke Leistung und scheiterte an der Höhe von 1,64m nur ganz knapp.
Damit gewann Sie ebenso den Titel, wie bei Ihren weiteren Starts im Kugelstoßen und Speerwerfen.


Josefa Schepp beim Hochsprung

Mit einer Weite von 11,51m erzielte Josefa im 6. Versuch des Kugelstoß-Wettbewerbs eine neue persönliche Bestleistung. Ihr Speer landete im besten Versuch bei 38,06m.


Josefa Schepp beim Kugelstoßen

Neele Mahmens übersprang im Hochsprung gute 1,43m (Platz 5) und erreichte in Ihrem ersten Speerwurf-Wettkampf Platz 7 mit einer Weite von 20,89.

Sandra Woltering gelangen im Kugelstoßen insgesamt 5 Versuche über ihre bisherige Bestleistung.
Der weiteste Versuch landete bei sehr guten 8,93m, wobei sie das Treppchen mit dieser Weite als vierte nur knapp verpasste.

Ihre Schwester Marleen ging im Ballwurf an den Start und kam mit dem 220g-Ball auf eine Weite von 27,50m.

In der Altersklasse der männlichen Jugend U14 gingen drei Dülmener Jungs über 75m an den Start.
Für Julian Dreckmann, Silas Zahlten und Phil Florian reichten die recht ordentlichen Zeiten aus den Vorläufen allerdings leider nicht für eine Teilnahme an den Endläufen der jeweiligen Altersklassen aus.

Somit konnten sie sich auf den anstehenden 3x800m-Staffellauf konzentrieren. Hier galt es, das eigens gesteckte Ziel – eine Zeit von unter 8 Minuten – zu erreichen. Durch eine starke gemeinsame Leistung ist die mit einer Zielzeit von 7:55,08 deutlich gelungen.
Sie mussten sich hier lediglich dem stark überlegenen Trio der StG Oelde/Enninger geschlagen geben und können sich somit über den Vizemeistertitel freuen.


Phil Florian, Silas Zahlten und Julian Dreckmann bei der Siegerehrung

Im Anschluss stellte sich Lea Gräfe noch über die 400m-Distanz der Konkurrenz. Sie hatte leider die ungünstige Außenbahn und konnte sich somit nicht an ihren Gegnerinnen orientieren. Sie ging das Rennen dennoch mutig an und erreichte einen Start/Ziel-Sieg in guten 62,11s.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV