NRW- Blockwettkampf der U16 in Aachen

Ein zweiter TSG-Athlet nahm am vergangenen Wochenende bei den NRW Meisterschaften in Aachen teil. Florian Hornig trat im Blockwettkampf Sprint/ Sprung der M15 an.

P1020249
Florian und Michael Hornig

Ihm gelang es nicht so gut, die wetterbedingten äußeren Bedingungen zu ignorieren und vor allem im Weitsprung und im Speerwurf machten sich die widrigen Windverhältnisse für ihn negativ bemerkbar.

Schon bei seiner Startdisziplin, dem Weitsprung, fand er nicht in seinen gewohnten Anlaufrhythmus. Bei allen drei Versuchen stimmte der Abstand zum Brett nicht, so dass er beim Absprung schon mind. 20 cm verschenkt hat. Auch die Landungen waren technisch unsauber, so dass er am Ende mit 4,83m über 60 cm unter seiner Bestleistung blieb.

Ebenso erging es ihm beim Speerwurf, wo er mit den wechselnden Winden haderte und diese nicht technisch beeinflussen konnte, so dass er bei allen drei Versuchen nicht über 26m kam und auch hier mit 7 Metern weit unter seinem Leistungsvermögen blieb.

Versöhnlich stimmten ihn dann die Sprintwettbewerbe und der Hochsprung. Sowohl im 80m-Hürdenlauf als auch beim 100m- Sprint stellte er mit 13,13 sec bzw. 13,70 sec neue Bestleistungen auf. Beim Hochsprung wiederholte er zum ersten Mal die in der Halle aufgestellte Bestleistung von 1,68m, was für ihn die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften bedeutet.

Mit am Ende erreichter Punktzahl von 2428 Punkten kam er nicht ganz an das Ergebnis von Coesfeld heran. Sein persönlich gestecktes Ziel, es zwischen Platz 8 und 10 in Westfalen zu schaffen, hat er dennoch erreicht, denn er wurde Zehnter.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV