Schüler- u. Jugendsportfest der Leichtathletik

TSG-Uralt-Rekord der olympischen Staffel geknackt.

Bü. Der Wettergott hatte am Samstag Einsicht mit den TSG-Leichtathleten, sodass sie nach Dauerregen bis in die Mittagsstunde am Nachmittag ihr Schüler-und Jugendsportfest trocken durchführen konnten. Auch mit den Teilnehmerzahlen und Besuchern konnte der Veranstalter bei seiner letzten Bahnveranstaltung die Freiluftsaison in Dülmen zufrieden abschließen.

Die Ergebnisse konnten aus Sicht der TSG Athleten zufriedenstellen. Insgesamt sah man die blaugelben Farben 24 Mal in den Medaillenrängen auf dem Siegerpodest, davon 13 Mal ganz oben mit Gold dekoriert. Jüngste Medaillengewinner waren mit Silber über 800m der erst achtjährige Moritz Hofmann und in der Klasse der 9-Jährigen Claudius Dreckmann mit 2 x Gold und einmal Silber. Tobias Dietz gewann einmal Gold und zweimal Bronze. Bei den gleichaltrigen Mädchen waren Nele Kasberg und Nele Rüskamp mit Gold und Silber im Weitsprung erfolgreich und Lotte Haubrock und Amelie Fauler gewannen über 800m und im Ballwurf, in dem Emely Eggemann den dritten Platz belegte.


Siegerehrung mit Emelie Fauler (mitte) und Emely Eggemann (rechts)

Bei den 11-Jährigen waren Marit Rudat und auch Heinrich Rövekamp über 800m erfolgreich. Phil Florian versuchte im 2000m Rennen vergeblich das Tempo des ein Jahr älteren 13 jährigen Silas Zahlten, der wie entfesselt die 5 Runden im Alleingang lief und den TSG Rekord aus dem Jahr 2012 von Florian Hornig mit 6:57,13 Min. um 32 Sek. verbesserte, mit zu gehen. Dennoch verfehlte Phil den Rekord der 12 Jährigen mit 5 Sekunden nur denkbar knapp. Silber und Bronze gewann Hannah Lennartz über 75m und 800m. Zu Silber über 75m und 60m Hürden sprintete der 13 jährige Julian Dreckmann und auch Lejla Majdankic durfte das Treppchen für Bronze besteigen.

Erfolgreichster Goldmedaillensammler war Paul Homann. Der 16 Jährige kam über 100m, 800m und im Kugelstoßen auf Rang eins. Fast schon erwartungsgemäß gewann Lisa Schellhove ihre Sprints über 100-und 80m Hürden und Ruth Heringhaus vor Neele Mahmens in der ein Jahr älteren W15 Klasse das Kugelstoßen.

Große Aufmerksamkeit erfuhr die olympische Staffel mit den Distanzen 400-200-200-800 Meter. Die Dülmener in der Besetzung Schepp, Hornig, Bleß und Sanders waren angetreten, den seit 1957 bestehenden Vereinsrekord von Hölscher, Döbber, Mensmann und Biallowons 3:47,2 Min. zu löschen und hatten dafür Unterstützung von drei Mixstaffeln des TUS 09 Erkenschwick bekommen.

Die TSG Staffel gewann in 3:43,31 Min. deutlich vor den drei Staffeln aus Erkenschwick und holte sich so den 60 Jahre alten TSG Rekord.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV