Zwei Westfalentitel und zweimal Bronze für TSG-Mädels

Bü. Bisher glänzten sie auf Wettkämpfen immer nur in den Altersklassen der 12 und 13 Jährigen, die noch nicht an Meisterschaften, die den Leichtathleten ab dem 14. Lebensjahr vorbehalten sind, teilnehmen durften. Lisa Schellhove und Josefa Schepp, seit Jahren unter ihren Trainerinnen Birgitta Thies und Nicole Wilstacke auf Kreis-und Bezirkswettkämpfen siegreich unterwegs, konnten am Sonntag in der Paderborner-Ahorn-Sporthalle erstmals auf Westfalenebene auftreten und ihre Favoritenstellungen aus der Westfälischen Bestenliste in Westfalenmeistertitel umwandeln.


Josefa und Lisa (Mitte) mit Trainerinnen Nicole Wilstacke und Birgitta Thies

Lisa, auf den kurzen Sprintstrecken zuhause, dominierte den Hürdenlauf über 60m schon als Vorlaufschnellste mit 9,36 sec. und konnte diese ohnehin schon brillante Zeit eine Stunde später im Endlauf sogar noch einmal um 0,11 sec. auf 9,25 sec. verbessern. Damit gewann die Dülmenerin überlegen vor Madleen Malecki 9,46s vom TB Rauxel und der drittplatzierten Viktoria Isensee 9,52s vom TSV Kirchlinde.

Über die 60m ohne Hürden sprintete Lisa nach siegreichem Vorlauf in 8,12s im dann folgenden Lauf um die Medaillen in noch einmal zweihundertstel schnelleren 8,10s auf den Bronzerang. Hier siegte in 7,89s Emma Rehse vom SC Olpe. Silber gewann in 7,99s Claudia Pampuch TV Wattenscheid.

Josefa Schepp holte sich ihren ersten Meistertitel im Kugelstoßen. Obwohl sie mit ihrem besten Versuch über 10,49m mit 81 Zentimetern deutlich unter ihrer Vorjahresbestleistung blieb, musste sie die Konkurrenz nicht fürchten. Die Zweitplatzierte Emily Klein aus Gladbeck stieß die 3-Kilo schwere Eisenkugel auf 9,90m und Nice Linnemöller aus Minden wurde mit 9,62m Dritte.

Im Hochsprung stellte Josefa mit 1,56m ihre Bestleistung aus dem Vorjahr zwar ein, Pauline Theime 1,62m aus Bigge Olsberg und Madleen Malecki 1,59m vom TB Rauxel ließen ihr nur Platz Drei auf dem Siegertreppchen.

Dennoch waren für die Trainerinnen wie auch Aktiven die ersten Titelkämpfe mit jeweils einem Ersten-und einem Bronzeplatz ein ein gelungenes Meisterschaftsdebut.


Unsere Sponsoren:

Ford Wille Hibbe Truckservice VR Bank Westmünsterland Sparkasse Westmünsterland Bleker PolPublik AR Münsterland Vodaphone Joyn us Thormann Stadtgrill Mierisch EDV